Caprices Festival: zum zehnten Mal nähert sich das Festival Caprices!

Posted on 17/02/2016 by brand's voice
Pinterest

Ein Jahrzent Caprices, das muss gefeiert werden! Und deshalb haben wir beschlossen, das ultimative Festival des Winters, das vom 8. bis 16. März 2013 stattfinden wird, zu vergrössern, Kapazitäten und Budget zu erhöhen und die Veranstaltungen auf 9 Tage auszudehnen. Dieses neue Gesamtkonzept, mit dem Caprices in die Top 5 der grössten Festivals in der Schweiz aufsteigen, geht einher mit zahlreichen Neuerungen und einer ebenso inspirierten wie ehrgeizigen Programmplanung! Björk, M, The Killers, Mika, Peter Doherty, Wu Lyf, Nas oder auch Fatboy Slim – die ganz Grossen des Rock, Pop, Hip-Hop und Electro werden in der Skistation Crans-Montana die Herzen höher schlagen lassen.

Im Laufe der Jahre haben sich die Caprices einen grossen Namen gemacht, vor allem dank der einzigartigen Kulisse und eines subtilen Programms, das bekannte Künstler mit Newcomern und einer Electroszene der Spitzenklasse verbindet. Das bewährte Konzept begeistert immer mehr Festivalbesucher, die sich auf eine „kapriziöse“ Zeit freuen.

Zwar setzt das Festival weiterhin auf die Stärken, denen es seinen Erfolg verdankt, doch erscheinen die Caprices 2013 in einem neuen Gewand. Ausser der Verlängerung auf 9 Tage wurden die Räumlichkeiten neu ausgerichtet, viel Wert auf eine geschmeidige Leitung der Besucherströme gelegt und die Kapazitäten erhöht. So haben die Festivalbesucher nun die Wahl zwischen zwei Hauptsälen mit jeweils über 5.000 Plätzen: Im ersten finden die Hauptkonzerte live statt, und im zweiten geht es in Clubbing-Atmosphäre mit den besten internationalen DJs weiter.

Zu den Neuerungen zählen darüber hinaus ein neu gestalteter VIP-Bereich, Après-Ski in Zusammenarbeit mit H&M, eine dritte Bühne für musikalische Neuentdeckungen und die „Music, Sleep & Ski“-Pakete by Caprices Travel, mit denen der Festivalbesuch zum entspannten und fröhlichen Erlebnis wird. So viel zu den Veränderungen!

Und wie steht es mit der Musik? Auch da sind die Ansprüche gestiegen! Die Caprices 2013 setzen auf Ausnahmekünstler wie die isländische Sängerin Björk, von der wir eine starke Performance mit hypnotischem Singsang und elektronischen Höhenflügen erwarten. Für einen ganz anderen Stil, aber nicht weniger Spannung wird die Rockcombo The Killers mit dem charismatischen Frontman Brandon Flowers sorgen.

Besondere musikalische Momente versprechen wir uns auch von der Zürcherin Sophie Hunger, die mit ihrer einzigartigen Virtuosität das Repertoire aus Folk, Pop und Rock ihres letzten Werks vorstellen wird. Die Freunde des fetten, groovigen Klangs dürften bei den Hip-Hop- und Electrobeats von Fatboy Slim auf ihre Kosten kommen. Cody Chesnutt, wie gewohnt mit Bart und Helm, verspricht einen denkwürdigen Abend mit brandheissem, funkigem Neo-Soul, ebenso Rapper NAS mit seinem unvergleichlichen, hämmernden Flow.

Nicht weniger durchschlagen dürfte der Auftritt des Briten Mika, der „The Origin of Love“ präsentiert, sein neuestes, ungemein poppiges und fröhliches Album. Auch der französische Gesang wird nicht zu kurz kommen, denn die Folkentdeckung Lou Doillon wird mit ihrer tiefen, sinnlichen Stimme die Herzen höher schlagen lassen. Markiger geht es bei Matthieu Chedid alias M zu, der sein neues Werk „Îl“ vorstellt und bei der Gelegenheit unter Beweis stellen wird, dass er den „Mojo“ (immer noch) hat, frei nach seiner gleichnamigen Single.

Elektronische Klänge liefert das belgische DJDuo 2ManyDJ’s, echte Könige des Plattentellers, bei denen es niemanden auf den Stühlen halten wird. Zu erwähnen wäre auch die Gruppe Vitalic, die ihre neue und ultimative Live-Electro-Variante vorstellt. Einen Leckerbissen für alle Fans des Tech House wird es an diesem Abend unter der Schirmherrschaft des Labels Cocoon mit einem Set des deutschen DJ Sven Väth geben.

Das Plaket für die Caprices 2013: Peng!

Seit vielen Jahren prägt die Agentur Ramon&Pedro auf raffinierte Weise das Bild der Caprices in den verschiedensten Medien: Plakate, TV-Spots, Beschilderung, Internet etc. Der Agenturleiter Laurent Fauchère plaudert über die Hintergründe des Plakats 2013.

Welches Bild kommt Ihnen in den Sinn, wenn von Caprices Festival die Rede ist?

Als erstes natürlich das von Capricia, das Sinnbild der Caprices, das seit 5 Jahren auf den Plakaten prangt. Das Festival an sich bietet uns die Gelegenheit, Künstler kennen zu lernen, mit denen wir arbeiten möchten oder für die wir schon tätig waren.

Wovon haben Sie sich f ür dieses neue Plakat inspirieren lassen?

Jedes Jahr präsentieren wir im Schnitt vier Entwürfe. In diesem hier verwenden wir eine Farbensprache, die sprudelnde Kreativität ausdrückt, die Vermischung musikalischer Stilrichtungen und ausgelassenes Feiern anlässlich des zehnjährigen Bestehens. Ein bisschen „Rorschach-Test“ ist auch dabei – jeder kann darin sehen, was er möchte!

Genau genommen ist das Plakat nur ein Vehikel – für uns ist es wichtig, ein Konzept zu finden, das sich auf die gesamte Kommunikation der Caprices übertragen lässt, von Printmedien über die Fernsehwerbung bis hin zur Deko des VIP-Bereichs, um dem Festival eine visuelle Kohärenz zu verleihen. Beispielsweise werden sich die Farbkleckse auf der Beschilderung für das Festival finden, sie tauchen sowohl auf den Wänden des VIP-Bereichs als auch auf der Internetseite auf. Es gibt unzählige Anwendungsmöglichkeiten.

Denken Sie schon an das Plakat für 2014?

Ja, klar! Aber wir warten das Festival ab, um uns neu inspirieren zu lassen…

Ich hoffe, dass ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid – wir sehen uns am 8. März 2013!

Pinterest

Author

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.