Gourmet Festival: S. Pellegrino Sapori Ticino – Bis 16.06.19

Posted on 04/06/2019 by Eileen Schuch
Pinterest
S.Pellegrino Sapori Ticino 2019

Die 13. Ausgabe von S.Pellegrino Sapori Ticino lässt sich so zusammenfassen: 19 Top-Gourmet-Events an 17 aussergewöhnlichen Orten in der Schweiz, 366 Gault & Millau-Punkte und 22 Michelin-Sterne – wenn man alle Auszeichnungen der teilnehmenden Spitzenköche zusammenzählt!

Swiss Deluxe Hotels und S.Pellegrino Sapori Ticino haben uns in Partnerschaft auch dieses Jahr wieder ein Gourmet-Festival der Extraklasse kredenzt. Nie zuvor gab es ein so breites Spektrum bei den Veranstaltungen. Neue Locations, die von erstklassigen Architekten entworfen wurden, wundervolle Dinner-Abende und einige “Special Events”, an denen die Spitzenköche der Region gemeinsam mit Gastköchen ausgezeichnetes Essen zu hervorragenden Weinen servieren.

Ob man ein erfahrener Gourmet oder ein Neuling ist, S. Pellegrino Sapori Ticino bietet Feinschmeckern aller Horizonte unvergessliche Momente! Es gibt ein “Food-Sharing” Dinner, dass die Süsswasser-Aromen feiert, drei Lounge-Abende mit offener Bar und Fingerfood sowie einen Spaziergang mit Essen und Wein inmitten des gartenbaulichen Stolzes des Tessins. Mit anderen Worten, ein Programm, das selbst die anspruchsvollsten Gaumen erfreut … und dem die atemberaubenden 5-Sterne-Hotels, in denen die Veranstaltungen stattfinden, einen angemessenen Rahmen verleihen.

 

Die Schweiz ist Superstar

Im Jahr 2018 konnten Gourmets eine vielseitige Küche aus dem Tessin und der ganzen Welt erleben, eine kulinarische Reise in fremde Länder, eine Einladung, aufregende exotische Aromen und exquisite gastronomische Köstlichkeiten von nah und fern zu entdecken. Jedes einzelne Erlebnis war darauf ausgelegt, ein harmonisches Ensemble zu bilden. Das diesjährige Thema “Back to the Roots” ist eine Hommage an die vielen kulinarischen Facetten der Schweiz.

 

S.Pellegrino Sapori Ticino 2019 Swiss Chefs

 

 

Sapori Ticino ist das Synonym für Fest der Aromen. Es findet an mehreren Orten statt und ist einzigartig. Es ist auch eines der bekanntesten Gourmet-Festivals in Europa und hat eine lange Tradition.

Die diesjährige Ausgabe erinnert an die Anfänge des Sapori Ticino und schmückt seine Grandes Tables nach authentischen Schweizer Traditionen. Diese „Heimkehr“ eines Ereignisses, das für das Tessin als Tourismus- und Gourmetdestination schon immer ein wichtiger Botschafter war, ist ein Konzept, das sich nun auf alle Teile des Landes erstreckt.

Um das breite Spektrum der Schweizer Küche zu feiern, hat sich S. Pellegrino Sapori Ticino mit Les Grandes Tables de Suisse, dem renommiertesten Schweizer Restaurantverband, zusammengeschlossen.

Dany Stauffacher, Schirmherr des Festivals, sagt, man höre oft: “dass die Schweiz, ein Land mit vier verschiedenen Sprachen und Einflüssen vieler verschiedener Kulturen, keine eigene gastronomische Identität habe. Nachdem ich die Schweiz und ihre Restaurants ausgiebig besucht habe, kann ich versichern, dass unser Land auf seine Art wirklich einzigartig ist, nicht zuletzt, was seine Küche angeht: Eklektisch, experimentell, aber mit tiefverwurzelten Traditionen, reich an Talenten und Leidenschaft. Die Schweizer Küche verdiente schon lange eine solch herausragende Bühne, um sich dem Publikum gegenüber in all ihren Herrlichkeiten zu offenbaren. Wir sind stolz, genau das bieten zu können.”

Die Ouvertüre zu den Gourmet-Erlebnissen, die dieses Jahr auf Feinschmecker warteten, waren zwei Galadinner: am 8. April in Genf im Hotel Four Seasons Les Bergues und am 9. April in Zürich im Widder Hotel, zwei Top-Restaurants der Swiss Deluxe Hotelgruppe.

Bei Four Seasons Geneva standen einige der besten Tessiner Köche im Mittelpunkt: Lorenzo Albrici (Locanda Orico, Bellinzona, 16G & M – 1 * M), Luca Bellanca (Metamorphosis, Lugano), Dario Ranza und Cristian Moreschi (Villa Principe Leopoldo, Lugano, 17G & M) und Domenico Ruberto (I due Sud, Hotel Splendide Royal, Lugano). Mit der Unterstützung von Chefkoch Massimiliano Sena (15G & M – 1 * M) verzauberten sie die Gäste mit köstlicher mediterraner Küche.

In Zürich hiess Küchenchef Tino Roberto Staub (15G & M) die Köche Andrea Bertarini (Ristorante Vicania, Vico Morcote – 14G & M), Mauro Grandi (THE VIEW Lugano – 14G & M), Egidio Iadonisi ( Swiss Diamond Hotel, Vico Morcote (14G & M) und Frank Oerthle (Ristorante Galleria Arté al Lago, Lugano, 16G & M – 1 * M) willkommen.

 

 

Dann führte die kulinarische Reise zurück ins Tessin, und zwar auf eine Gourmet-Rundreise zu einigen der renommiertesten Restaurants der italienisch-sprachigen Schweiz. Am 28. April besuchte Didier de Courten (Le Terminus, Sierre – 19G & M – 2 ** M) den Küchenchef Frank Oerthle im Ristorante Galleria Arté al Lago des Grand Hotel Villa Castagnola in Lugano. Feinschmecker konnten sich also auf Kreationen zwischen Innovation und Tradition freuen.

Das eigentliche Festival im Tessin begann dann am 29. April mit einem kulinarischen Highlight: Der Eröffnungsabend wurde Swiss Deluxe Hotels gewidmet und fand im Hotel Splendide Royal in Lugano statt, wo Domenico Ruberto die Chefs Salvatore Frequente (La Brezza, Hotel Eden Roc, Ascona – 16G & M – 1 * M) und Marcus G. Lindner (Le Grand Bellevue, Gstaad – 18G & M) in seiner Küche willkommen hiess.

Franck Giovannini (Hôtel de Ville, Crissier – 19 & M – 3 *** M) war Gast im Lugano Ristorante Ciani und hat die Gäste mit seiner kulinarischen Kreativität, die in der französischen Küche verwurzelt ist, überrascht. Der Küchenchef und Autor Peter Knogl (Cheval Blanc von Peter Knogl, Basel – 19G & M – 3 *** M) lud seinerseits zum Abendessen im Castello del Sole in Ascona ein, wo er zusammen mit dem Chefkoch Mattias Roock (18G & M – 1 * M) die deutschen Einflüsse seiner Küche vorstellte. Andreas Caminada wurde von seinem “Dauphin” Silvio Germann (IGNIV by Andreas Caminada, Bad Ragaz – 17G & M – 1 * M) vertreten, der die Gäste im Seven Lugano The Restaurant unter der Leitung von Küchenchef Claudio Bollini begeistert hat. Gemeinsam liessen sie die Gäste in ein “Food-Sharing-Erlebnis” eintauchen.

In der Küche von Luca Bassan in Fiore di Pietra, spektakulär auf dem Gipfel des Monte Generoso gelegen, verzauberte Stéphane Décotterd (Le Pont de Brent, Brent – 18G & M – 2 ** M) die Gäste mit den Aromen seiner Heimatstadt: Montreux.

Ein absolutes Highlight der diesjährigen Ausgabe war der Abend mit Heiko Nieder, Gault & Millau Koch des Jahres 2019. Mit 19 Gault & Millau-Punkten und 2 Michelin-Sternen war dieser talentierte Koch, der in der Regel im The Restaurant des Hotels The Dolder Grand in Zürich seine Gäste verzaubert, diesmal selbst zu Gast, und zwar in der Küche von Domenico Ruberto (15 Gault & Millau-Punkte) im Hotel Splendide Royal in Lugano.

Dieser Abend war eine wichtige Premiere für S.Pellegrino Sapori Ticino, denn zum ersten Mal arbeitete das Festival mit Gault & Millau Schweiz zusammen. Eine natürliche Synergie zweier Partner, die die gleiche Leidenschaft für gutes Essen und perfekten Service teilen.

 

S.Pellegrino Sapori Ticino 2019 Swiss Deluxe Hotels Hotel Splendide Royal

 

Bernard und Guy Ravet (L’Ermitage des Ravet, Vufflens-le-Château – 19G & M – 1 * M) übten ihre “Team-Küche” bei THE VIEW Lugano in der Küche von Mauro Grandi aus. Die Brigade bestand also zu diesem Anlass aus Vater und Sohn.

Chef Martin Dalsass (Talvo von Dalsass, Champfèr – 18G & M – 1 * M) kehrte als Gast des Swiss Diamond Hotel von Vico Morcote und Chefkoch Egidio Iadonisi ins Tessin zurück. Sein Gastgeber stellte ein Menü vor, das der Liebe zur Natur und allen Jahreszeiten gewidmet war.

Bernadette Lisibach (Neue Blumenau, Lömmenschwil – 16G & M – 1 * M), Gault & Millau “Köchin des Jahres 2015” und kürzlich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, kochte gemeinsam mit Lorenzo Albrici (Locanda Orico – 16G & M – 1* M) im Panoramarestaurant der Villa Orselina in Locarno-Orselina. Auf Einladung von Küchenchef Riccardo Scamarcio (13G & M) bereiteten sie ein vierhändiges Abendessen mit vielen Überraschungen vor.

Ein weiteres Highlight in diesem “Made in Switzerland” Programm ist André Jaeger, seit über 20 Jahren Präsident von Les Grandes Tables de Suisse und versierter Interpret der schweizerischen gastronomischen Tradition. In der Villa Principe Leopoldo in Lugano kochte er mit Chefkoch Dario Ranza in der Küche von Cristian Moreschi.

Enrico Bartolini, Leiter des gleichnamigen Restaurants im Mailänder MUDEC, entführte uns auf einen kulinarischen Ausflug nach Italien mit seinen mediterranen Köstlichkeiten. Sein Gastgeber: Davide Asietti im BLU Restaurant & Lounge in Locarno.

Eine absolute Neuheit in diesem Jahr ist der Abend Salute con Sapore in Zusammenarbeit mit dem Tessiner Krankenhausverband EOC (Ente Ospedaliero Cantonale): 5 Köche aus dem Tessin laden Festivalbesucher ein, ihre Interpretation einer gesunden Gourmetküche zu kosten. Salute con Sapore ist ein laufendes Projekt, das darauf abzielt, gesundes Essen auf die Tische aller Familien im Tessin zu bringen.

S. Pellegrino Sapori Ticino endet mit einer Gala am 16. Juni im Hotel Splendide Royal in Lugano. Der Abend quasi, der die Kirsche auf die deliziöse Sahnetorte, welche diese dreizehnte Ausgabe zweifelsohne war, setzten wird. Einige der besten Tessiner Köche kommen hier zusammen, um Gäste mit einem unvergesslichen Erlebnis zu verzaubern.

Ohne Zweifel bestätigt sich S.Pellegrino Sapori Ticino auch in 2019 wieder als eines der wichtigsten gastronomischen Festivals weltweit. Alle Events sind ausgebucht. Auf www.sanpellegrinosaporiticino.ch gibt es einen Rückblick!

Wer dabei war, kann seine Posts mit @s.pellegrinosaporiticino taggen, sich via #spst19 der Community anschliessen und seine Food Pics teilen.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Pinterest

Author

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.