xMas Kalender N° 16: Château de Châtagneréaz, Premier Grand Crus Collector Box

Posted on 16/12/2018 by Eileen Schuch
Pinterest
Château de Châtagneréaz Clos Domaines et Châteaux Premier Grand Crus Coffret Collector

Im Herbst hatten wir das Vergnügen, mehrere renommierte Weinberge im Kanton Waadt mit Clos, Domaines & Châteaux zu besuchen. Das ist das Markenzeichen einiger der schönsten Schweizer Weingüter. Sie haben sich zusammengeschlossen, um ihre fantastischen Weine besser vermarkten zu können, und zwar unter einem Qualitätslabel, das einzigartig ist und sich durch eine markante, rote Banderole auszeichnet. Mit einer Charta und einem Reglement, das hinsichtlich Ertrag und Reife noch strenger ist als das Gesetz „Appellations d’Origine Contrôlée“ es vorschreibt, ist es ihr Ziel, aussergewöhnliche Weine anzubieten, jeder Ausdruck seines Terroirs und seines geschichtlichen Erbes.

Ein solcher Weinberg ist das Château de Châtagneréaz, ein Gut im Besitz von Maison Schenk. Es liegt im Herzen von Mont-sur-Rolles und hat eine tausendjährige Geschichte! Waadt ist die Heimat der Chasselas-Traube und die Weinberge des Château de Châtagneréaz, die sich entlang des Sees in Richtung Genf erstrecken, bringen Weine der Appellation “La Côte” hervor. Der hier produzierte Chasselas ist 1er Grand Cru.

Kurz nach unserem Besuch des Weingutes, durften wir an einer exklusiven Veranstaltung namens “Chasselas & Dine” teilnehmen. Sie fand im Restaurant Opera in Zürich statt, um die Lancierung der Kollektion von Premier Grand Crus des Château de Châtagneréaz zu feiern. Es ist etwas ganz besonderes, zu erleben, wie und wo ein Wein angebaut und produziert wird, und diesen dann an einem anderen Ort im Restaurant wieder zu finden, meint ihr nicht auch? Wenn es etwas gibt, das den berüchtigten “Röstigraben” zwischen der deustchsprachigen und der frabzösischsprachigen Schweiz überbrücken kann, dann ist es WEIN!

Deshalb freuen wir uns ganz besonders, euch hinter diesem 16. Türchen unseres Adventskalenders eine Sammelerbox mit 6 Premier Grands Crus von Château de Châtagneréaz aus den Jahrgängen 2011 – 2016 im Wert von CHF 125 vorstellen zu können.

 

Château de Châtagneréaz Clos Domaines et Châteaux

 

Der Name Châtagneréaz leitet sich von den Kastanienwäldern ab, die es zur damaligen Zeit in der Region La Côte gab. Die ersten schriftlichen Hinweise auf den Weinbau des Château stammen aus dem Jahr 996. Die ältesten Überreste der Burg stammen aus dem Jahr 1177. Im Laufe der Zeit gab es eine Reihe von Besitzern, bis schliesslich Arnold Schenk in 1945 der alleinige Eigentümer wurde. Über mehr als 25 Jahre hat er das Gebäude restauriert und renoviert, um ihm sein heutiges Aussehen zu verleihen. Das Landgut erstreckt sich über 14 Hektar und zählt zu den am besten gelegenen in der Region La Cote. Obwohl Château de Châtagneréaz auch Gamay, Gamaret und Garanoir herstellt, ist der grösste Teil des Weinbergs der Chasselas-Traube gewidmet.

Beim diesjährigen „Mondial du Chasselas“, einem internationalen Wettbewerb, bei dem über 800 Weine ausgezeichnet werden, erhielt der Grand Cru Mont-sur-Rolle, Château de Châtagneréaz 1998 in der Kategorie „vieux millésimes“ die Siegermedaille. Stellt euch vor, was das für eine Errungenschaft ist: unter allen Weinen, die in dieser Gruppe verkostet wurden, zum „Besten der alten Jahrgänge“ gewählt zu werden! Aber das ist noch nicht alles: auch der Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2011 wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Was könnte man da naders sagen als einfach nur “BRAVO”!

Château de Châtagneréaz ist Gründungsmitglied von Clos, Domaines & Châteaux. Der Verein wurde 2004 gegründet und zählt heute mehr als 20 Schweizer Weingüter. Die Eigentümer verpflichten sich in einer Charta, die Umwelt, den Ertrag und die Qualität des Traubenmaterials zu respektieren. Eine Fachkommission stellt durch regelmässige Besuche sicher, dass die empfohlenen önologischen Verfahren eingehalten werden.

Die Weine des Château de Châtagneréaz werden in Eichenfässern im prächtigen Keller des Schlosses gekeltert, dessen Decke mit den Namen und Initialen der Winzer und Kellermeister, die hier im Verlaufe der Jahre gearbeitet haben, verziert ist. Mitteles dem Russ der Kerzen wurden sie neben dem Datum an das Gewölbe des Weinkellers gezeichnet. So können wir heute zurückverfolgen, welche Personen sich hier um die Nachhaltigkeit des Weingutes bemüht haben. Hier einige Eindrücke von unserem Besuch der Weinberge, der Keller und der Verkostung. Wenn ihr in der Region seid und das Château besuchen möchten, könnt ihr hier Kontakt aufnehmen >>>

 

Châteaux de Chatagnereaz Clos Domaines et Châteaux

 

Kategoriegewinner beim “Mondial du Chasselas” und der Launch dre Kollektion von Premier Grand Crus … Das Château de Châtagneréaz hat dieses Jahr in der Tat viele Gründe, zu feiern! Natürlich haben wir die Einladung zu den Feierlichkeiten im Hotel Opera in Zürich angenommen. Chefkoch David Krüger, der bekannt ist für das Kochen mit (fast vergessenen) uralten Speisen und Kräutern, hat für das Event “Chasselas & Dine” ein spezielles Menü erstellt, bei dem jeder Gang mit einem der 1er Grand Crus aus den sechs verschiedenen Jahrgängen, die in der Sammlerbox enthalten sind, gepaart.

Das ist das fabelhafte Menü, das er kreiert hat, und die Weine, die er mit jedem Gang kombiniert hat:

 

 

Geiss aus dem Muotathal mit alter Birne, Maisschaum aus Breitfeld mit gebackener Brennnessel, Krebse mit Raps-Senf.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2014.

*****
Seeforelle mariniert mit Wacholderbeeren und Blüten, Kresseemulsion und Urbrot-Salat.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1 Grand Cru 2013.

*****
Fünf-Wurzel-Suppe mit einer Praline aus Hauskaninchen und Sumpfheckennessel.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2016.

*****
Wildpilze mit Emmer Nudelteig, wildem Wermut und Vogelbeere.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1 Grand Cru 2015.

*****
Appenzeller Ente gebraten mit Gebirgshonig, Galette seltener Kartoffeln und flambierten Endivien.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2011.

*****
Ringelblumentörtchen, Brombeeren vom Schönegghof und Milcheis.
Paarung: Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2012.

*****

 

Nach einem erfrischenden Aperitif in der Bar auf der Dachterrasse, die einen der faszinierendsten Ausblicke über die Dächer der Stadt, den See und die Alpen bietet, traf sich unsere kleine Gruppe im Restaurant Opera. Während der nächsten drei Stunden haben wir gkostet, geschlemmt und Notizen gemacht. Der erste Wein, den wir geniessen durften, war der neueste Jahrgang von 2017. Danach haben wir uns während des Abendessens durch die sechs Chasselas 1er Grand Crus aus den Jahren 2011 bis 2016 gekostet. David Krüger ist ein aussergewöhnlicher Koch. Er bevorzugt nicht nur regionale und saisonale Produkte, sondern versucht auch immer, die älteste, authentischste und unveränderteste Form von jeder Zutat zu finden. Wir werden ihn euch in einem zusätzlichen Artikel näher vorstellen.

“Premier Grand Cru” ist ein Prädikat, das nur die besten Waadtländer Weine erhalten. Es wird jedes Jahr an die renommiertesten Terroirs verliehen. Diese müssen strenge Qualitätskriterien erfüllen, wie Bodenbeschaffenheit, Standort, Alter der Rebstöcke, Ertrag, handverlesen, Geschichte des Weinguts und hohes Lagerungspotenzial. Die Qualität der Weine wird jährlich von einem Expertengremium bestätigt. Premier Grand Crus ist ein Symbol für die Qualität der Weine, die im Waadtland wachsen. Die Weine werden in grossen Eichenfässern gekeltert. Mit dieser traditionellen Methode wird ihre Entwicklung und eine langsame Reifung der jungen Weine durch das Holz sichergestellt. Das Ergebnis sind Crus mit einem unverwechselbaren Charakter: lebendig, elegant und vollmundig.

Den ersten Wein, den wir probieren konnten, war dalso der Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2017. Dieser hellgelbe Wein ist wunderbar erfrischend, fruchtig, ein wenig würzig, mit einer schönen Mineralität und einer gut ausgewogenen Säure. Die Kombination mit dem ersten Gang war ein Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2014. Dieser Wein zeichnet sich durch einen hellgelbe Farbe mit warmen, goldenen Reflexe aus. Blumige Noten erinnern an Lindenblüten, Zitrusfrüchte, exotische Früchte und Blumen. Reich und komplex, bietet er ein lang anhaltendes Finale mit Charakter. Dann folgte der zweite Gang, der mit Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1 Grand Cru 2013, einem leuchtend gelben, strahlenden Wein mit goldenen Reflexen und Noten von Akazienhonig, Lindenblüten, Weinblüten und exotischen Früchten, kombiniert wurde.

Mit der Suppe kam ein Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2016. Ein Wein von tief goldgelber Farbe und fabelhaftem Bouquet. Starke Mineralität, dominiert von Noten von Kreide und Feuerstein, umrahmt von floralen Aromen. Er ist ausgewogen, rund und weich, vollmundig und dennoch prickelnd und jugendlich frisch. Der vierte Gang wurde mit dem Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1 Grand Cru 2015 kombiniert, einem lebhaften, raffinierten Wein von hellgelber Farbe und intensiven, komplexen Aromen von Birne, Pfirsich und Lindenblüten. Die Ente wurde mit einem Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2011 serviert. Ein wirklicher Gewinner! Vollmundig und voller Finesse, mit einem Hauch von Honig, aber deutlicher Säure, knackig und trocken, mit fabelhaften Mineralien und Noten von weissem Pfirsich, ist dieser Wein der perfekte Partner für Geflügel.

Der Höhepunkt jeder Mahlzeit ist natürlich das Dessert. Das kam begleitet von einem Château de Châtagneréaz Mont-sur-Rolle 1er Grand Cru 2012, ein klassischer, vollmundiger Wein mit goldgelber Farbe und duftenden, blumigen Aromen. Wir hätten uns keinen besseren Abschluss wünschen können! Der Abend war ein voller Erfolg: fabelhafte Weine, gutes Essen und gute Gesellschaft.

 

Château de Châtagneréaz Clos Domaines et Châteaux Chasselas and Dine Tasting

 

Wer sich für den Kauf einer Collector Box Premier Grand Crus von Château de Châtagneréaz interessiert, man kann sie online erwerben >>> Es gibt drei verschiedene Boxen: die mit den 6 Jahrgängen (CHF 125), eine andere mit 6 Flaschen des Jahrgangs 2011 (CHF 175), und diedritte enthält 6 Flaschen des Jahrgangs 2012 (CHF 150).

Pinterest

Author

One comment

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.