Bepure Naturkosmetik: jetzt noch mehr Nachhaltigkeit durch Recycling der Flaschen

Posted on 18/07/2019 by bepure
Pinterest
Bepure Natural Vegan Skincare Glass Recycling

Anfang des Jahres hatte die Firma bepure bereits über ein geplantes Reinigungs- und Rücknahmekonzept ihrer leeren Flaschen berichtet. Die Testphase ist nun abgeschlossen und das Recyclingkonzept erfolgreich eingeführt. Ab sofort können Kunden der Marke ihre leeren bepure Flaschen oder Dosen zurücksenden.

Das Leergut wird mit der Arbeitsintegration Winterthur gesammelt und für die Wiederverwendung gereinigt. Damit geht bepure einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, denn es muss weniger Violettglas hergestellt und transportiert werden. Zusätzlich wird weniger Abfall erzeugt, denn die Flaschen und Dosen werden erneut befüllt.

 

Wie funktioniert das?

1. Den bei der Lieferung der bepure gesendeten Karton am besten für den Rückversandaufheben
2. Die leeren Dosen und / oder Ölflaschen NICHT mit Wasser ausspülen.
3. Das Rücksendeformular online ausfüllen
4. Das leere Behältnis gut verschlossen in den bepure Karton legen
5. Das Rücksendeformular zusammen mit dem Leergut im Paket versenden

 

Was haben Kunden davon?

Verbraucher, die sich für bepure entscheiden, helfen der Marke in ihrem Bestreben für einen grüneren Planeten. Wer seine bepure Flasche zurücksendet, hilft der Marke, noch nachhaltiger zu sein, denn durch das neue Recyclingsystem muss kein Violettglas mehr produziert und vom Ausland in die Schweiz transportiert werden. Wer dem jungen Startup beim Recyclen seiner Behältnisse hilft, wird mit Rabatten von bis zu 20% auf seine Warenbestellungen belohnt! Nach Erhalt des Leergutes sendet die Firma eine Email mit einem entsprechenden Rabattcode:

1-2 Flaschen / Dosen = 10% Rabatt
3-6 Flaschen / Dosen = 15% Rabatt
ab 7 Flaschen / Dosen = 20% Rabatt

 

bepure natural vegan skincare

 

Warum Violettglas?

Von Beginn an war es die Überzeugung der Marke, auf nachhaltige und natürliche Rohstoffe, die der Körper bedenkenlos erkennt und vertragen kann, zu setzen.

Der Arganbaum, auch Arganie oder im lateinischen Argania spinosa genannt, gehört mit zu den ältesten Bäumen der Erde. Dieser „Baum des Lebens“ wächst nur im sehr trockenen, wüstenähnlichen Klima im Südwesten Marokkos und ist seit 1998 von der UNESCO geschützt. Verschiedene Versuche den Baum ausserhalb Marokkos zu kultivieren, schlugen fehl.

Seine Wurzeln vergraben sich auf der Suche nach Wasser und Mineralien sogar bis zu 30 Meter tief ins Erdreich. Ein nachhaltiger und positiver Effekt davon ist, dass die Wurzeln des Arganbaums das Vordringen der Wüste ins Landesinnere verhindern.

Zudem stammen Arganöl und Kaktusfeigenkernöl in den bepure Produkten aus biologischem Anbau (Siegel: Ecocert).

 

Bepure natural Vegan Skincare

 

Eine nächste Überlegung war, eine geeignete Verpackung zu finden.

Oft landet die Verpackung eines Produktes, die ja auch unter Verwendung vieler Ressourcen (wie Wasser, Energie, Papier, Kraftstoff zum Transport, usw.) erst produziert wurde, unmittelbar nach dem Auspacken im Müll.

Bepure jedoch wollte keine unnötige Umverpackung, die einfach Müll erzeugt. Eine solche war auch nicht wirklich notwendig, denn alle Inhaltsstoffe sowie Anwendungshinweise stehen klar und verständlich auf dem Produkt.

Dennoch suchte die Firma nach einer hochwertigen Verpackung, welche die wertvollen und frischen Inhaltsstoffe optimal schützt und auch noch richtig gut aussieht.

Die Wertschätzung für kostbare Essenzen oder Öle reicht bis in die ägyptische Hochkultur zurück. Bereits damals wurden Öle in Glas oder Gold gelagert.

Die bepure Produkte sind 100% natürlich, ohne Konservierungsstoffe oder synthetische Zusätze. Umso wichtiger war es, eine Verpackung zu finden, bei der Inhaltsstoffe, Geruch und Wirkung optimal geschützt sind. Recht schnell entschied sich die Firma für Violettglas.

MIRON Violettglas blockt das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichts mit Ausnahme des Violettanteils ab. Violettglas wirkt so wie ein natürlicher Filter, der für die Bereiche des Sonnenlichts durchlässig ist, die die Qualität hochwertiger und sensibler Substanzen schützen und verbessert.

Auch beim Versand achtet bepure auf Nachhaltigkeit. Seit 2019 versendet die Firma alle Pakete innerhalb der Schweiz klimaneutral, d.h. mit dem „pro clima“ Versand investiert die Schweizer Post den geleisteten Beitrag in hochwertige Klimaschutzprojekte. Dadurch werden unvermeidbare Treibhausgase aus dem Transport jeder Sendung ausgeglichen.

Durch den Kauf von bepure Produkten und das Recycling der Behältnisse unterstützen Kunden diese junge Schweizer Firma in ihrem Bestreben nach mehr Nachhaltigkeit und ihrem sozialen Engagement.

 

bepure natural cosmetics

 

Alle Informationen zu bepure auf: www. bepureskincare.com, Presseanfragen: eileen.schuch@liferox.me, Social: @bepure_skincare

Pinterest

Author

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.