Lake Side mood: Formel E Weltmeister Sebastien Buemi in Zurich treffen

Posted on 02/06/2018 by Eileen Schuch
Pinterest
Sébastien Buemi Influencer Ambassador Mood

Am kommenden Donnerstag, 7. Juni, ab 18:30 im Lake Side, einer der Hotspots am Zürisee, gibt es die einzigartige Gelegenheit, den Schweizer Formel-E-Weltmeister Sébastien Buemi zu treffen.

Er wird über das Electric Car Rennen, das am 10. Juni in Zürich stattfindet, sprechen und sogar zwei Gäste mit VIP Pässen überraschen, die ihnen erlauben, das Fahrerlager zu besuchen und das Renault e.dams Team kennenzulernen!

Der Apero wird cool wie ICE sein, die Musik housey und der mood sowieso gut! Wer Lust hat auf Champagner, Cocktails, Häppchen, Housemusik und einen persönlichen Plausch mit dem Weltmeister, kann sich hier noch bis 5. Juni über den “GET AN INVITE” Button unten anmelden.

Wir haben eine limitierte Anzahl an Einladungen und es gilt wie immer: First come, first served! Wir freuen uns auf jeden Fall, euch zahlreich am Donnerstag zu begrüssen und auf diese neue Chance, gemeinsam wundervolle Erinnerungen zu kreieren.

Sébastien Buemi Influencer Ambassador Mood

 

Formel E: der erste Zürich E-Prix

Am Sonntag, den 10. Juni findet im Zürcher Enge-Quartier auf einer 2,46 km langen Strecke das erste Formel-E-Rennen der Schweiz statt, und natürlich ist auch der mood Botschafter Sébastien Buemi mit dabei!

Corine Mauch, die Zürcher Stadtpräsidentin, über das Rennen: “Dass die Formel E nach Zürich kommt, und nach Rom, Paris und Berlin ein E-Prix hier bei uns stattfindet, freut mich. Mit dem Anlass und dem Zukunftsthema E-Mobilität zeigt sich Zürich national und international als Innovationsstandort und Tourismusdestination.” (Quelle: e-formel

Es ist das erste Mal, seit dem Verbot nach einem schweren Unfall in Le Mans im Jahr 1955, dass in der Schweiz ein Loop-Rennen organisiert wird.

Auch für Sébastien Buemi ist dies eine Premiere, denn zum ersten Mal kann er auf Schweizer Boden sein Talent unter Beweis stellen. Der Schweizer Rennfahrer und Weltmeister wird natürlich die Attraktion des Wochenendes sein.

Pascal Derron, Gründer und CEO der Swiss E-Prix Operations AG freut sich ebenfalls, die Formel E in die Schweiz zu bringen: “Wir verfügen über ein extrem motiviertes und sehr erfahrenes Team sowie Partner im Sponsoring- und Eventbereich, welche sich aktiv einbringen. Ein schweizweites Publikum trägt mit Begeisterung die Kombination von Freude am Rennsport und dem Erlebbarmachen zukünftiger Mobilität.”

Auch die ETH Zürich ist ins Rahmenprogramm des Rennens involviert und macht währen der eDays Mobilität zum Fokusthema. ETH-Präsident Lino Guzzella unterstreicht: “Eine Mobilität, die klimaschonend, energieeffizient und zahlbar zugleich ist – das ist ein zentrales Thema von Forschung und Ausbildung an der ETH Zürich. Das Formel-E-Rennen in Zürich ist deshalb über den sportlichen Wettbewerb hinaus eine Chance, sich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Wir tun dies mit einem Symposium am 8. Juni sowie mit Ausbildungsprojekten und Spin-offs, die sich im Rahmen der eDays präsentieren.”

Die Formel E wird von mehreren namhaften Unternehmen unterstützt. So ist die Bank Julius Bär seit Beginn im Jahr 2014 Global Partner und natürlich auch in Zürich als Titelsponsor des Rennens mit dabei. Gian Rossi, Leiter Region Schweiz Julius Bär, begründet das Engagement der Bank wie folgt: “Als Unternehmen mit Schweizer Wurzeln ist es naheliegend, dass wir in Zürich Titelsponsor sind und das Rennen besonders unterstützen. Es ist der Höhepunkt unserer langjährigen Partnerschaft mit der Formel E, deren Potenzial wir früh erkannt haben. Am 10. Juni 2018 wird nicht nur ein spannendes Kapitel des Motorsports in der Schweiz aufgeschlagen, sondern auch ein Zeichen gesetzt, um die Entwicklung emissionsfreier Technologien weiter voranzutreiben.”

Mit ABB als weltweitem Titelsponsor, kann die Formel E auf einen weiteren starken Partner bauen. Remo Lütolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei ABB Schweiz und E-Mobilitätsnutzer der ersten Stunde, erklärt: “Für uns ist die langfristige Partnerschaft mit dieser faszinierenden Rennserie eine ideale Plattform für die Entwicklung und Erprobung von Elektrifizierungstechnologien. Sie ist auch ein attraktives Schaufenster, um der breiten Öffentlichkeit die Entwicklung und Leistungsfähigkeit der Elektromobilität vorzuführen.” (Quelle der Zitate: e-formel

Über Formel E und Renault e.dams

Formula E ist die Abkürzung für Electric Street Racing Series, offiziell die FIA Formula E Championship. Bei diesem Autorennen, gehen ausschliesslich elektrisch angetriebene Autos an den Start. Zehn Teams von jeweils zwei Fahrern kämpfen auf temporären Racetracks im Stadtzentrum, über eine Strecke von 2 bis 3,4 Kilometern, um den Titel. Das Rennen dauert etwa 50 Minuten, einschliesslich eines Pflichtboxenstopps zum Autowechsel. Im Rennmodus ist die maximale Leistung der konkurrierenden E-Autos auf 170 kW begrenzt. Nur um diesen Punkt nochmals zu betonen und zu unterstreichen, wie sehr die Formel E ein Zeichen unserer Zeit ist: Es sind ELEKTRISCHE Autos, mit denen das Rennen gefahren wird! Mehr noch: Fans können über Social Media für ihren Lieblingsfahrer abstimmen, um ihnen einen zusätzlichen Power-Boost zu geben. Wie cool ist das!

Und die Leute lieben Sébastien! Er ist so ein charismatischer, netter Mensch. Ein weiterer Botschafter für die Suissitude, die für unsere geliebte Schweizer Heimat so repräsentativ ist! Bescheidenheit, Leidenschaft, Ausdauer, Präzision und TOP-Leistung … Voilà!

Renault e.dams feierte in den ersten drei Jahren der Formel E die Meisterschaft in der Teamwertung. Im Sommer 2016 holte das Team zudem mit Sebastien Buemi den Fahrertitel. Die elektrischen Antriebsstränge stellt Renault seit der zweiten Saison selbst her und liefert sie zudem an Techeetah aus. Mit rund 25 Jahren Erfahrung hat Teammanager Jean-Paul Driot sein DAMS-Team, aus dem e.dams im Jahr 2014 hervorging, zu zahlreichen Team- und Fahrertiteln geführt. Dazu zählen die Rennserien International F3000, A1GP, AutoGP, GP2 und Formel Renault 3.5.

Über Sebastien Buemi und die Collab mit mood

Sébastien Buemi wurde am 31. Oktober 1988 in Aigle im Kanton Waadt geboren. Seit seiner Kindheit interessierte er sich für Motorsport. Nirgends fühlte er sich wohler als hinter dem Lenkrad seiner Rennwagen. Nach dem Gewinn der Schweizer und europäischen Kartmeisterschaften wurde er 2005 Zweiter der Formel BMW. Er fiel dem Red Bull Team auf, das ihn im darauffolgenden Jahr zum Debüt in die Formel 3 Euroseries brachte. Sein schillernder Aufstieg setzte sich fort, bis er im Jahr 2009 seine Ambitionen in der Formel 1 für Toro Rosso durchsetzen konnte. Es war der Beginn eines neuen Lebens. 2012 startete er mit dem Toyota-Team den Langstreckensport. Zur gleichen Zeit setzte Renault e.dams ihn hinters Lenkrad, um das Team bei der brandneuen Formel-E-Meisterschaft zu vertreten. 2015 wurde er Weltmeister in der Kategorie und holte 2016 erneut den Titel. Sébastien Buemi ist derzeit der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte der Serie mit mehr Siegen, mehr Poles, mehr Punkten als jeder andere Fahrer in der Formel E und den schnellsten Laps.

Auch mood ist im Kanton Waadt zuhause und so ist es also keine Überraschung, dass sich die Wege von Sébastien Buemi und den Eigentümern der Marke irgendwann kreuzten. Die Partnerschaft wurde Anfang 2017 offiziell bekannt gegeben. Als Markenbotschafter trägt Sebastien dazu bei, mood auf internationaler Ebene bekannt zu machen. Der ehemalige Formel-1-Fahrer identifiziert sich ganz mit der Marke und liebt das androgyne, futuristische No-Frills-Design des “Full Carbon” Modells, welches speziell im Rahmen der Zusammenarbeit kreiert wurde und die DNA von mood in sich trägt.

Mood ist ein origineller Design-Ring mit einem revolutionären Konzept: Die Fassung des Basis-Rings ist eine Struktur aus Edelstahl, auf die wiederum Ringe aus unterschiedlichsten Materialien, die sogenannten addons, gesteckt werden. Dieser spezielle Aufbau gibt dem Besitzer des Rings die Freiheit, ihn im Handumdrehen zu verändern und dank den verschiedenen addons unendlich viele Variationen zu kreieren, ganz nach dem Motto “Choose your mood”. Die über das Internet vertriebene Marke eröffnete seit Oktober 2015 fünf mood stores in Orbe, Martigny, Barcelona, ​​Carouge und zuletzt in Zürich.

“Mood ist eine hochinnovative Schweizer Marke, mit der man Farbe und Material des Rings nach Lust und Laune personalisieren kann. Ich habe mich sofort in das Konzept verliebt und freue mich sehr über diese Partnerschaft. Wir teilen die gleichen Werte und ich bin sehr glücklich, mood auf und abseits der Rennstrecke zu tragen. “Sébastien Buemi

Zu Sébastiens Ehren wurden zwei Special Collections erarbeitet. Seine Wahl macht Sinn, wenn man bedenkt, dass das Material, welches eingesetzt wurde natürlich auch weitgehend in den Rennautos vertreten ist, die er fährt: Karbon.

Die erste Kollektion ist eine limitierte Auflage von nummerierten Stücken, die aus Teilen des Autos bestehen, in denen der Schweizer Formel-1-Weltmeister wurde. Jeder Ring ist einzigartig und besteht aus einer Karbon-Konstruktion. Obwohl alle Ringe dieser Kollektion ein authentisches, originelles, futuristisches Design aufweisen, unterscheiden sie sich doch alle voneinander. Einige Addons sind schwarz, die Farbe von Karbon, während andere die farbenfrohen Formula E-Aufkleber des Renault e.dams-Teams tragen. Ein kleines Stück der ultra-elitären Rennwelt wird so zum Greifen nahe!

Die zweite Kollektion ist nicht limitiert und besteht aus Addons, die in Silber gefertigt und so eingraviert sind, dass sie zwei Wassertropfen ähneln, die an einem Reifen haften. Dabei geht es aber nicht um irgendeinen alten Reifen! Nein, es geht hierbei um die originalgetreue Abbildung des Profils der Reifen von Sébastien Buemis Auto.

Der Ring, der mit dem Wachsausschmelzverfahren hergestellt wurde, trägt die für diese Technik spezifischen Spuren und Unregelmässigkeiten, was jeden Ring einzigartig macht.

Das sehr maskuline, anspruchsvolle Design dieses Addons wird sicherlich bei vielen Rennfans ein grosser Erfolg sein. Der Ring ist auf einer Standard- oder einer schwarzen Basis erhältlich und eignet sich perfekt für eine männliche Klientel.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Pinterest

Author

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.