Meine Buchauswahl: Chihuly, Chanel, Things we didn’t see coming…

Posted on 29/01/2017 by Eileen Schuch
Pinterest

Verregnete Tage, grauer Himmel, kalte Füsse… mein Gegenmittel: Bücher! Ich liebe es, zu lesen. Bücher sind meine Rettung. Dem hektischen Alltag entfliehen, sich in sich selbst zurückziehen, eine grosse Dosis Cocooning.  Nur ich, heisser Kakao und Kekse – einfach perfekt!

Und als ob meine Regale nicht schon mit Büchern vollgestopft wären, musste ich dennoch diese hier haben:

Chihuly Garden Installations

Chihuly habe ich das erste Mal vor etwa zehn Jahren im Botanischen Garten in Atlanta, USA gesehen. Seine farbenfrohen Glasskulpturen haben mich sofort fasziniert, denn so etwas hatte ich zuvor noch nie gesehen. Seitdem bin ich verrückt nach Chihuly! Es war wie einer dieser seltenen Momente, in denen man etwas sieht, und weiss, dass man es unbedingt haben muss. Doch weil ich mir wahrscheinlich niemals eine seiner unglaublichen Kreationen werde leisten können, habe ich mir vorerst diesen wunderschönen Bildband gegönnt: Chihuly Garden Installations. Das “must have” Buch, das seine einzigartigen Glasskulpturen gekonnt in Szene setzt. Es zeigt diese geschickt platziert zwischen Pflanzen, Blumen und Landschaften in einigen der auserlesensten Gärten und Gewächshäusern von St. Louis über Phoenix bis zu Kew. Dieses Buch zu haben, macht mich mehr als glücklich.

Als nächstes auf meiner Liste: Coco Chanel, an intimate life

Die Geschichte von Coco Chanel, einer der Mode-Ikonen des zwanzigsten Jahrhunderts, ist äusserst kontrovers: Gabrielle “Coco” Chanel hat die Damenkleidung revolutioniert und wurde dadurch eine der einflussreichsten Modedesigner. Ihr Leben war höchst unkonventionell. Lisa Chaney’s bemerkenswerte Biographie enthüllt Coco’s rebellische und progressive Lebensweise. Geistreich und anziehend, war sie Muse, Gönner und Geliebte einiger der gefeiertsten Künstler des Jahrhunderts, darunter Picasso, Dalí und Stravinsky. Chaney’s Buch, so umstritten wie das Leben der Legende, der sie es gewidmet hat, spricht gleichwohl über Chanel’s Drogensucht und lesbische Affären. Soviel verkündet die Beschreibung des Buches. Ich freue mich darauf, in diese spannende Lektüre einzutauchen…

Things we didn’t see coming, von Steven Amsterdam

Die Geschichte beginnt am bedeutungsschweren Abend des Jahrhundertwechsels. Der damals neunjährige Erzähler flüchtet mit seinen Eltern aus der Stadt. Dann, in neun verbundenen Geschichten, entfaltet sich sein Martyrium, bei dem Versuch, über drei Jahrzehnte hinweg, in einer Welt zu überleben, die in einer nicht allzu unvorstellbaren, dystopischen Zukunft spielt und in der die Natur verloren hat: Planet Erde ist von Verschmutzung zerstört und das Künstliche ist die Norm. Er kämpft gegen Fluten in einer Umgebung, in der es niemals aufhört zu regnen, wo manche Leute jeden seiner Gedanken lesen können, in der die Menschheit gebrochen und ihr Dasein trostlos ist. Doch trotz der herrschenden Gewalt und Brutalität, die ihn umgibt, bewahrt der Held der Geschichte seine Menschlichkeit und seinen Humor. Mit dieser apokalyptischen Zukunftsvision konfrontiert, kann man sich nur fragen: Werden wir in der Lage sein, solch ein klimatisches und politisches Chaos zu verhindern? Nur die Zukunft wird das zeigen. Doch die Zukunft ist jetzt! Und wir alle formen sie…

 

Pinterest

Author

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Install coolbrandz


add to home screen

Install the coolbrandz webapp
to your Home Screen.